ALT Rundweg2

 Wegkennzeichnung:  rw2  (schwarze "2" auf weißem Spiegel

Wegbeschreibung:

Parkplatz Hochwildpark Rheinland - Kommern-Süd - Schaven - Firmenich - Satzvey - Katzvey - Parkplatz Hochwildpark Rheinland - 10,4 km

Vom Parkplatz Hochwildpark Rheinland Becherhofer Weg aufwärts, am Ortsrand von Kommern Süd (Wegekreuzung) rechts zum Hochwildparkgatter, weiter über An den Eichen ins freie Feld, am ersten Querweg rechts nach Schaven über Hüllengarten abwärts zur Kirche und über Agathastraße zum Dorfbrunnen, links auf Schavener Weg nach Firmenich, an Kreuzung rechts über die Straßen Kleine Heide - Kurfürstenstraße aufwärts zur Panzerstraße, links zur Straßenkreuzung, rechts neben L 11 auf Fußgängerweg (im Kreisverkehr geradeaus) nach Satzvey, über Firmenicher Straße - An der Burg zur Wasserburg Satzvey. Zunächst gemeinsam mit HWW 10 „Krönungsweg“ vorbei an Kirche, über Friedhof bis zum Flurkreuz am Ortsende ((hier zweigt der HWW 10 nach links ab), rechts aufwärts auf Am Mühlenberg, sofort links, weiter über Am Wasserfall zwischen Waldrand und Bahnlinie entlang des Feybachs bis Katzvey, Am Flüßchen - Im Driesch, rechts aufwärts An den Teichen, links Am Wald zurück zum Parkplatz Hochwildpark Rheinland.

 

Informationsmaterial:

Wanderkarte Nr. 5 "Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim" des Eifelvereins

Einkehrmöglichkeiten:

Hochwildpark Rheinland (www.hochwildpark-rheinland.de)

Burg Satzvey (www.burgsatzvey.de)

Gastronomie in Kommern und Satzvey

Anreise:

ÖPNV: Wanderbahnhof Satzvey (markierter Fußweg zum HWW 10 - Burg Satzvey)

Parken:

Parkplatz "Hochwildpark Rheinland", Mechernich-Katzvey, Becherhofer Weg 71

Parkplatz im Zentrum von Mechernich-Satzvey, Gartzemer Straße

Hinweis: Die Wanderung kann auch in den Ortslagen Kommern-Süd, Schaven und Firmenich (beschränkte Parkmöglichkeiten) begonnen werden!

Interessantes am Weg:

Hochwildpark Rheinland:

Der Hochwildpark Rheinland, 1967 errichtet, ist zu jeder Jahreszeit ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Inmitten schöner Wälder ziehen Elche, Auerochsen, Rothirsche, Dam-, Reh-, Muffelwild, Steinböcke und Yaks ihre Spuren. Besonders beeindruckend ist das weitläufige Wildschweingehege und das naturnahe Erleben verschiedenster heimischer Tierarten. Großzügige Wege, Ruheplätze und Beobachtungstribünen an den Futterplätzen laden zur Wanderung durch die Wildbahn ein. (www.hochwildpark-rheinland.de)

Schaven:

Kapelle St. Sebastian und Agatha, Langhaus, Chor und Turm im Kern frühromanisch, später verändert. Die spätere ländliche Barock-Ausstattung wurde in den 50er Jahren restauriert.

Firmenich:

Die Kultur- und Freizeitfabrik „Zikkurat“ ist ein multifunktionales Zentrum für Unterhaltung, Kultur und Gastlichkeit in Mechernich-Firmenich. In der ursprünglichen Steinzeugfabrik von 1882 befinden sich „Big Bowl“, das neueste Bowling- und Entertainment-Center der Region, die Eifel-Therme-Zikkurat mit großer skandinavischer Saunalandschaft, die Tanz- und Veranstaltungshalle „TON-Fabrik“, außerdem die „Sportwelt Schäfer“ für Fitness und Wellness, das Restaurant „La Fornace“ („Der Brennofen“), diverse Unternehmen, ein Biergarten sowie Ateliers für Kunst und Kunsthandwerkliches. (www.eifel-therme-zikkurat.de und www.zikkurat.de)

Satzvey:

Burg, (Sitz am Veybach): zweiteilige Anlage Hochburg und Torburg um 1450 errichtet, um 1880 ein weiteres Geschoß hinzugefügt, dabei älterer Zustand wesentlich verändert. Heute ist Burg Satzvey weithin bekannt durch die hier jedes Jahr stattfindenden Ritterspiele und viele andere Veranstaltungen. (www.burgsatzvey.de)