Römerkanal Wanderweg neu

 

Der Römerkanal-Wanderweg
im Stadtgebiet Mechernich

Eine ingenieurtechnische Meisterleistung ist die rund 100 km lange römische Wasserleitung (zwischen 30 n.Chr. und ca. 275 n.Chr. im Betrieb) vom Grünen Pütz im Urfttal nach Köln.

Dem früheren Wasserfluss folgt der 120 km lange Römerkanal-Wanderweg entlang der Relikte des Römerkanals.

Zwischen Dottel und dem Billiger Wald verläuft dieser Wanderweg ca. 25 km durchs Mechernicher Stadtgebiet, dem sowohl landschaftlich als auch ingenieurtechnisch interessantesten Teilstück der römischen Wasserleitung.

Besonders sehenswert sind neben den vielen Leitungsaufschlüssen im Stadtgebiet Mechernich die nachstehend aufgezeigten Punkte am Römerkanal-Wanderweg:

  • röm. Aquäduktbrücke in Vollem
  • röm. Brunnenstube in Kallmuth (Klausbrunnen)
  • röm. Sammelbecken in Eiserfey
  • Leitungsaufschluss im Feytal
  • röm. Aquäduktbrücke in Vussem
  • Leitungsaufschlüsse bei Breitenbenden
  • röm. Kanalmeisterei im Krebsbachtal bei Breitenbenden
  • Trassenverlauf mit Aufschlüssen und Aufbruchgraben im Mechernicher Wald
  • Trassenverlauf "Grüner Winkel" bei Lessenich

Informationsmaterial:

Eifelverein - Wanderkarte Nr. 5 "Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim"

(Auflage: 2008 – vergriffen!)

Wanderführer „Der Römerkanal-Wanderweg … wie das Wasser laufen lernte!“

ISBN-Nr. 978-3-944620-27-5

Website: www.roemerkanal.de